BMU Förderprogramm

Austausch Hallenbeleuchtung Turnhalle Hipstedt

Austausch der Hallenbeleuchtung in der Turnhalle Hipstedt mit Mittel des BMU-Förderprogrammes Sanierung von Innenbeleuchtung 2013

 

Die Beleuchtung in der Turnhalle Hipstedt soll aufgrund ihres Alters, dem vorliegenden von Defekten einiger Leuchten und vorrangig des hohen Energieverbrauches saniert werden. Gleichzeitig soll mit dieser Maßnahme auch eine bessere und hellere Ausleuchtung der Halle erzielt werden.

Mit Hilfe eines Fachplaners wurde eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt und der Austausch der vorhandenen Beleuchtung gegen eine LED-Beleuchtung geplant.

Hierfür wurde dann ein Antrag auf Förderung der Maßnahme beim BMU für das Förderprogramm Sanierung von Innenbeleuchtung gestellt. Am 08. Juli 2013 wurde unter der Förderkennzahl 03 KS 7556 die Bewilligung der Maßnahme erteilt und die Umsetzung der Maßnahme ist in dem Bewilligungszeitraum vom 01.08.2013 bis 31.07.2014 durchzuführen.

Die Maßnahme war nur durch die Förderung durch das BMU möglich. Informationen sind beim BMU unter www.bmu-klimaschutzinitiative.de und beim Projektträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen einsehbar und erhältlich.

Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Gemeinden Alfstedt, Basdahl und Hipstedt

Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Gemeinden Alfstedt, Basdahl und  Hipstedt mit Mittel des BMU-Förderprogrammes Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung 2013

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

 

Die Straßenbeleuchtungen in den Gemeinden Alfstedt, Basdahl und Hipstedt sollen  aufgrund ihres Alters und vorrangig des hohen Energieverbrauches saniert werden. Gleichzeitig soll mit dieser Maßnahme auch eine bessere und hellere Ausleuchtung der Straßen und Gehwege erzielt werden.

Mit Hilfe eines Fachplaners wurde eine Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt und der Austausch der vorhandenen Straßenbeleuchtung gegen eine LED-Straßenbeleuchtung geplant.

Hierfür wurde dann ein Antrag auf Förderung der Maßnahme beim BMU für das Förderprogramm Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung gestellt. Am 05. Dezember 2013 wurde unter der Förderkennzahl 03 KS 7376 die Bewilligung der Maßnahme erteilt und die Umsetzung der Maßnahme ist in dem Bewilligungszeitraum vom 01.01.2014 bis 31.12.2014 durchzuführen.

Die Maßnahme war nur durch die Förderung durch das BMU möglich. Informationen sind beim BMU unter www.bmu-klimaschutzinitiative.de und beim Projektträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen einsehbar und erhältlich.

Samtgemeinde Geestequelle
Bohlenstraße 10
27432 Oerel
samtgemeinde@geestequelle.de
www.geestequelle.de
Tel.: 04765/9393-0
Fax: 04765/9393-39

Öffnungszeiten:

 

Montag-Freitag

8.00 bis 12.00 Uhr 

 

Donnerstag

8.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 18.00 Uhr