Sehenswertes in der Region

Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit dem Moorexpress, der von Stade nach Osterholz-Scharmbeck einmal wöchentlich verkehrt und nach Absprache auch für Gruppenfahrten zur Verfügung steht. Die einzige Haltestelle in der Samtgemeinde Geestequelle ist in Basdahl-Kluste zu finden.

Klein aber fein, das ist die Kirche zu Oese. Sie ist mit ihrem umgebenden Friedhof einen Besuch wert. Der Vorplatz ist 2001 vollkommen neu gestaltet. Einige hundert Meter von dort in Richtung Barchel liegt der Ortsteil Poggemühlen mit dem großzügig angelegten gleichnamigen Gutshof.

Die ausgedehnten Waldflächen in der Samtgemeinde Geestequelle laden zum Verweilen ein, ob zu Fuß oder per Fahrrad. Der Staatsforst Hinzel, einer der größten zusammenhängenden Waldgebiete Norddeutschlands, bietet zur Herbstzeit in seinen Eichen- und Buchenbeständen ein besonderes Farbenspiel.

Die Kirche zu Oerel mit ihren frühgotischen Altarfiguren ist größtenteils aus Feldsteinen erbaut und bereits über 800 Jahre alt. Sehenswert ist auch der hölzerne Glockenturm und die Feldsteinmauer entlang der Rückseite der Kirche. Der Kirchenvorplatz wurde zur 1050 Jahr-Feier der Gemeinde Oerel vollkommen neu gestaltet.

Nur 8 km in östlicher Richtung entfernt liegt die ehemalige Kreisstadt Bremervörde. Hier ist der Bremervörder See mit seinem Abenteuerspielplatz ein besonderes Publikumsmagnet. Auf jeden Fall sollte der Natur- und Erlebnispark aufgesucht werden, der ebenfalls am See zu finden ist. Im "Haus am See" kann der Appetit gestillt werden und hinter diesem alten Niedersachsenhaus mit seinem holprigen Kopfsteinpflaster ist ein Apothekergarten angelegt.

Wer das Moor in seiner Urgestalt erleben möchte, der findet im Huvenhoopsmoor bei Augustendorf (ca. 6 km) die richtige Adresse. Doch Vorsicht, nicht von den ausgeschilderten Wegen abweichen! Die mühselige Arbeit der Moorbauern wird an bestimmten Tagen auf dem historischen Moorhof demonstriert. Hier kann der Besucher auch das ehemals armselige Leben der Menschen in den Moorkolonien nachvollziehen. In der Nähe des Moorhofes hat das Glasmuseum seinen Platz. Es liefert viele Infos zur ehemaligen Glashütte in Gnarrenburg. Weitere Infos

Per "Drahtesel" das Elbe-Weser-Dreieck erkunden - da sind Sie im Mittelpunkt in der Geestequelle genau richtig. Verschiedene Routen mit Wegbeschreibungen, Sehenswertem und vielen weiteren Angaben finden Sie unter www.radtour4u.de.

Samtgemeinde Geestequelle
Bohlenstraße 10
27432 Oerel
samtgemeinde@geestequelle.de
www.geestequelle.de
Tel.: 04765/9393-0
Fax: 04765/9393-39

Öffnungszeiten:

 

Montag-Freitag

8.00 bis 12.00 Uhr 

 

Donnerstag

8.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 18.00 Uhr